Und jährlich grüßt die Zwiebel

Ist es nicht erstaunlich, wie oft die Zwiebel in unserem täglichen Sprachgebrauch herhalten muss? Vor kurzem habe ich den Ausruf „who’s cutting onios?“ gehört. Da ging es darum, jemanden für das Wasser in den Augen (z.B. beim Ansehen eines traurigen Films) verantwortlich zu machen.
Wir sprechen vom ‚Zwiebellook‘ wenn man sich (zum Beispiel im Herbst) mehrere Schichten übereinander anzieht. Das ‚Zwiebelmodell‘ findet Anwendung bei der Darstellung der unterschiedlichen Schichten einer Persönlichkeit. Und bei uns in der Umgebung wird gleich eine ganze Stadtbevölkerung die „Zwieblinger“ genannt.

„Und jährlich grüßt die Zwiebel“ weiterlesen