Herbstarbeiten

Überall lese ich , dass es im Herbst ruhiger wird im Garten.
Also, irgendwas mache ich wohl falsch :-).

Davon abgesehen, dass irgendwie und irgendwann noch ca. 200 Blumenzwiebeln in die Erde müssen fallen im Moment im Krümelgarten noch gefühlt tausend andere Dinge gleichzeitig an.

Unkraut und Gras sprießen nur so, man kommt weder mit Zupfen noch mit Mähen hinterher. Den Steingarten regelmäßig entlauben, verblühte Rosen abschneiden, Laub vom Rasen rechen.

UND: Terrasse und Treppe muss geölt werden. Und das muss JETZT sein. Damit das Holz vor dem Dauernass wieder trocknen kann.

Zuerst muss alles abgeräumt und geputzt werden. Wie man sieht ist das auch dringend notwendig.

Dann wird gekärchert. Allen Dreck weg. Und dann 1-2 Tage warten bis das Holz wieder trocken ist. Und dann wird der ganze Spaß noch eingeölt.

So versuchen wir, die Lebensdauer von unserem Terrassenholz zu erhöhen. Leider nimmt die Arbeit echt viel Zeit in Anspruch, sodass alles andere liegen bleibt. Leider.

Aber jetzt ist’s wieder schön. Zumindest bis zum nächsten Jahr.
Was habt Ihr denn noch alles auf Eurer ToDo-Liste zu stehen?

Fragt, Krümel

 

 

4 Antworten auf „Herbstarbeiten“

  1. Moin, wir sind am Abräumen, Stück für Stück kommen die Hohen Stauden weg, die Sträucher werden nochmals geschnitten. Nicht alle, aber viele. Sogar eine Hecke hat Mr. W. nochmal gründlich begradigt. Dann ist es im Frühling nicht so viel.

    DeineTerrasse sieht doch wieder wunderbar aus!

    Sigrun

    1. Hallo Sigrun,
      ja, das sind so Arbeiten die niemand so wirklich richtig gerne macht, die aber trotzdem gemacht werden müssen. Aber lieber jetzt als im Frühjahr, denn da brauch ich die Zeit zum Pflanzen und Pflegen :-).
      Liebe Grüße, Krümel

  2. Zunächst möchte ich mal sagen, dass sich Eure Arbeit gelohnt hat. Es sieht aus wie NEU. Dann bedanke ich mich für Krümels Besuch und Kommentar bei mir. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Bei mir gibt es auch genug zu tun. Heute habe ich Laub gekehrt, fotografiert und mich ansonsten um meine (Beton-)Pilze gekümmert. Meine Devise ist: jeden Tag ein paar Schritte weiter zum Ziel.
    Ein schönes Wochenende wünscht Edith

    1. Hallo Edith,
      vielen Dank für Deinen Besuch bei mir und die vielen herzlichen Kommentare.
      Ja, das mit der Terrasse…. Für was „pflegeleichtes“ (WPC) waren wir zu geizig und so müssen wir halt mind. einmal im Jahr ran. Aber wie hat mein Papa schon früher immer gesagt: „Mach’s gerne, machen musst Du’s sowieso!“
      Liebe Grüße,
      Krümel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.