Herbstzeit = Küchenzeit

Zumindest bei mir. Denn wenn es draußen biestig wird, mach ich drinnen erst den Kamin und dann den Backofen an.

Apple Crumble

Letztens ist mir ein Heft mit Suppen und Eintöpfen quasi in den Weg gesprungen. Eigentlich bin ich ja ein ausgewiesener Suppenkasper. Aber die Bilder haben mich irgendwie so angemacht, dass ich das Heft kaufen musste. Und weil das Wetter am Sonntag ECHT mies war, habe ich gleich ein erstes Rezept daraus probiert.

Das ist eine Linsen-Kokos-Suppe mit Hühnerbrust und Chilli. Wobei die Chillis (selbstverständlich *grins*) aus Monschders Großproduktion stammt. Und – ich war selbst ganz baff – es war richtig lecker!

Aber was wäre ein Schmuddelwetter-Sofatag ohne einen guten Nachtisch? Passend zu den neuen Förmchen die es gerade im Dekoladen mit dem großen „D“ gab, habe ich auf www.baketotheroots.de ein wunderbares Rezept für einen Apple-Crumble gefunden. Da der Monschder nicht so wahnsinnig für Walnüsse schwärmt habe ich stattdessen Haselnüsse genommen. Noch warm aus dem Ofen….. hmmmmm…… sooooooo lecker!

Gestern und heute ist das Wetter prima, da standen gleich die nächsten Projekte an. Davon bald mehr. Genießt den Feiertag (wer kann: die Feiertage)!

Es grüßt bei Kaffee und Sonnenschein
Euer Krümel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.