Einhorntorte – Ein Remake

Nein, ihr habt Euch nicht verlesen. Und ja, eine Einhorntorte gab’s schon mal.

Einhorntorte

Das selbe Thema, neu interpretiert.

Unser Nachbar hatte Geburtstag. Wieder richtig gelesen: Nachbar (nicht Nachbarin *grins*).

Dieser hatte sich in einer Sektlaune eine Einhorntorte von mir gewünscht. Sein Wunsch sei mir Befehl.

Die Vorlage hab ich durch Zufall hier gefunden. Die Torte war ein Biskuit mit einer super-genialen Meringue-Buttercreme.

Der liebe Herr Nachbar hat etwas irritiert geguckt als ich mit der Torte um’s Eck kam. Er hat mir dann aber glaubhaft versichert, dass er sich sehr darüber gefreut hat *lach*. Und geschmeckt hat sie zum Glück auch!

Euch allen eine schöne Woche wünscht
Euer Krümel

 

4 Antworten auf „Einhorntorte – Ein Remake“

  1. Mensch Krümel, so viel Arbeit steckt in diesem wunderschönen Geschenk für den Nachbarn. Ich wünsche Dir, dass er das zu schätzen weiß. Ich finde, die einmalige Einhorntorte ist viiiel zu schade zum Verspeisen. Hoffentlich hast Du von jeder Deiner traumhaft schönen Torten Erinnerungsfotos. Ich backe gerne, würde so etwas aber nie hinkriegen, glaube ich jedenfalls…
    Eine gute Woche und liebe Grüße
    Edith

    1. Das die Torten gegessen werden macht mir gar nix aus. Um ehrlich zu sein: dass der Kuchen schmeckt ist mir fast noch wichtiger. Ja, der arme Monschder muss immer fleißig knipsen. Ich kann dass nicht: bin immer fix und fertig wenn so eine Torte fertig geworden ist *lach*
      Liebe Grüße,
      Krümel

    1. Hallo Christine,
      Vielen lieben Dank für das Kompliment. Die Fitzelei mit der Mähne hat mich an den Rand der Verzweiflung gebracht. Aber das Gesicht des Geburtstagskindes hat für alles entschädigt.
      Viele Grüße,
      Krümel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.