Wintereinbruch

Am Samstag habe ich noch die Osterdeko am Haus angebracht. Und Sonntag Morgen sah es hier dann so aus:

Blick vom Balkon

Ehrlich: so viel Schnee hatten wir den ganzen Winter über nicht! Auf der Straße bleibt nichts liegen, aber im Garten war es auch am Nachmittag noch komplett weiß.

Vielleicht ist das aber auch nicht so schlecht, schließlich sollen wir diese Woche nochmal richtigen Frost bekommen. Und wenn eine schützende Schicht Schnee über dem frischen Austrieb liegt, erfriert vielleicht nicht so viel. Unsere Obstbäumchen sind ebenfalls schon voller Knospen. Deswegen haben wir alle in Vlies eingeschlagen.

Im Baum gegenüber saß ein Buntspecht. Also, ich finde ja, der Geselle sieht ziemlich übellaunig aus. Verständlich – bei dem Wetter.

Unser Kleiber hat sich für sein Balkon-Umgestaltungsprojekt Verstärkung geholt *lach*.

Wenn die Forsythie blüht wird es Zeit die Rosen zu schneiden. So heißt es zumindest. Aber um ehrlich zu sein: ich glaube ich warte noch ein bisschen. Madam Forsythie scheint sich heuer ein wenig in der Zeit vertan zu haben.

Habt eine tolle Woche!

Liebe Grüße
Krümel

 

3 Antworten auf „Wintereinbruch“

  1. Hallo Krümel,
    auch meine Forsythie leuchtet in strahlendem Gelb aus der hintersten Gartenecke, während alles andere – wieder einmal – platt am Boden liegt. Die Sonne scheint, der Himmel ist blau, nur ‚unten herum‘ will es mit dem Frühling noch nicht klappen…
    Eine gute Woche wünscht Edith

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere