Es blüht – nicht nur im Garten

bei uns hat es jetzt endlich geregnet. Juhuuuuuu! Und auf einmal legt der Garten da draußen den Turbo ein. Nur: ich hatte leider gar nichts davon.

Während Ihr wahrscheinlich glückselig bis an die Ellenbogen in den Beeten gesteckt habt, sahen die letzten 14 Tage für mich immer gleich aus: weiß,grün und rosa. Staubig und klebrig.

Jaaaa! Richtig geraten! Ich habe wieder an einer Torte rumgebastelt.

Dieses Mal war es eine Hochzeitstorte für Monschders Nichte.

Ein paar Fakten zur Torte: 500g Blütenpaste, 2 Meter Floristenband, 1 Meter Blütendraht, 38 Eier, 2kg Zucker, 1kg Mehl, 2,5kg Puderzucker, 1kg Butter und noch ein bisschen „Kleinkruscht“.  Und das Ganze in ca. 45 Stunden…..

Das Bouquet zu binden hat mich echt vor eine Herausforderung gestellt: Die Blumen sind ja nicht „knautschbar“. Sobald die irgendwo anecken bricht ein Teil ab. Ist ja alles aus Zucker.

Und nach dem Zusammensetzen sah’s dann so aus:

Ein kurzer Augeblick, dann kam schon das Messer….

So, und für mich geht’s jetzt endlich wieder zu den „richtigen“ Blumen. Was sagt Ihr zu meinen Zuckerblumen? Kann man erkennen was es sein soll?

Liebe Grüße,
Krümel

 

5 Replies to “Es blüht – nicht nur im Garten”

  1. Hallöchen,
    Die Torte sieht ja toll aus. Für mich sieht es nach Rosen, Maiglöckchen, Pfingstrosen und Ranunkeln aus…. Also besonders die Rosen, mit den dunkleren Stellen am Rand der Blütenblätter, sind Dir fantastisch gelungen.
    Lieber Gruss Franziska
    PS: Also was bei Dir immer so im Garten läuft, finde ich auch ganz spannend.

    1. Hallo liebe Franziska,
      vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Ich freue mich, dass Du auf unsere Seite gefunden hast.
      Ja, tatsächlich hast Du alle Blumen richtig erkannt :-). Gerade bei den Ranunkeln war ich mir nicht sicher. War aber auch das erste Mal dass ich mich an die ran getraut habe. Mal gucken, vielleicht mit ein bisschen Übung…..
      Liebe Grüße,
      Krümel

  2. Das ist aus Zucker????? Unfassbar! Toll!!!!! Schade, dass alles nur von kurzer Dauer ist! Wir hatten auch eine tolle Hochzeitstorte. Mit einer Kutsche aus Zucker. Mein Onkel hat sich hergestellt – ein ehemaliger Konditor.
    Deine Blüten sehen richtig echt aus – auch vom Farbverlauf!
    Ich bin gerade völlig geflashed!!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    1. Hallo Margit,
      vielen Dank für das Kompliment. Ja, das „Gesamtkunstwerk“ existiert immer nur ein paar Minuten. Aber die Zuckerblumen kann man hinterher aufheben. Der Zucker trocknet ja und dann ist das ähnlich wie Fimo. Nur halt zerbrechlich. Und wenn keine Feuchtigkeit dran kommt hält das quasi ewig. Dann war die Arbeit nicht umsonst.
      Liebe Grüße,
      Krümel

  3. Hallo Kerstin,
    ich sitze hier mit offenem Mund! Du bist eine Könnerin, wow, ist das toll geworden!!! Wahnsinnsarbeit. Abgesehen davon, das ich keine Torten kann, bei den Blüten wäre mir wohl sehr schnell mein dünner Geduldsfaden gerissen.
    Liebe Grüße
    Karen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.