Eigentlich

Also eigentlich wollte ich heute einen Post über ein neues DIY veröffentlichen. Aber dann kam ich gestern Abend nach Hause: Es war windstill und tatsächlich hat sich ein kleines bisschen Restsonne gezeigt. Also sofort die Kamera geschnappt und raus in den sturmgebeutelten Garten.

Eine Menge Müll liegt herum. Den muss ich bei Gelegenheit mal aus den Rosen zuppeln. Aber vor allem erstaunt mich wie schnell es da draußen zu grünen beginnt. Als hätte alles den Warp-Antrieb eingeschalten.

Ich weiß, bei Euch sieht das alles ähnlich aus, aber ich MUSS jetzt einfach ein paar Bilder zeigen 🙂

Der Rosmarin blüht und der Lorbeer sprießt.

Das Insektenhotel wird gut angenommen – sowohl innen als auch außen.

Die Zwergiris hab ich letztes Jahr nach Ostern auf „gut Glück“ ins Beet gesetzt. Hat funktioniert :-). Und auch die meisten Krokusse sind dieses Jahr wieder gekommen.

Der Rittersporn ist quasi über Nacht „explodiert“. Und auch der schwarze Holunder steht in den Startlöchern.

Und ENDLICH blühen die ersten Hyazinthen. Juhuuuu!

Leider aber auch das Unkraut. Und zwar in Mengen 🙁

Ich wünsch Euch eine schöne Restwoche.
Liebe Grüße,
Krümel

9 Antworten auf „Eigentlich“

  1. Wow, bei Dir ist ja im Garten schon sehr viel los. Bei uns zeigen sich erst ganz zaghaft die ersten Blüten. Der Sturm hat uns auch ein wenig erwischt, aber der Garten hat ihn gut überstanden. Vielmehr ist es sehr nass im Moment. Gatsch wohin man schaut.

    LG Kathrin

  2. Das sind sehr schöne Bilder. Die Kombination windstill und Sonne ist bei uns zur Zeit extrem selten. Und mit dem Aufräumen im Garten kommen wir kaum noch hinterher.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

  3. Auch das Unkraut ist schön grün, ist doch wenigstens ein Farbklecks liebe Krümel 🙂
    Hier kommen die ersten blauen Muscari aus der Erde, die finde ich jedes Jahr so hübsch.
    Die Schneeglöckchen sind bereits verwelkt.
    Ein Insektenhotel werden wir uns dieses Jahr auch endlich zulegen. Mal schauen, wo ich es unterbringe.
    Dir einen schönen Samstag, lieben Gruß
    Nicole

  4. Liebe Kerstin,
    bei dem Dreckswetter der letzten Wochen habe ich leider null Chance aufs Fotos gehabt. Bin ganz erstaunt, Deinen Rittersporn schon so weit zu sehen. Vielleicht ist der Meinige verstorben?
    Heute scheint zumindest zeitweise die Sonne, vielleicht gelingt mir heute Abend ein kurzer Gartenspaziergang! Meine Zwergiris sind auch verschwunden, fällt mir gerade auf. Schnüff.
    Liebe Grüße
    Karen

  5. Hallo Krümel, das sind sehr schöne Gartenimpressionen! Über die ersten Blüten freut man sich nach einem langen Winter doch am meisten, oder? Ich wusste gar nicht, dass der Rittersporn schon so früh blüht..
    Ich wünsche euch eine schöne Woche und viel Freude in Garten,
    Amely

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.