Unbeabsichtigte Sommerpause

(Werbung wegen Namensnennung)

Zuerst einmal möchte ich mich ganz herzlich für Eure tollen Kommentare zu meinem letzten Post bedanken. Wie Ihr Euch vorstellen könnt, stieß der nicht bei allen auf Entzücken, aber Eure Rückmeldungen haben mir den Rücken gestärkt und mir eines klar gezeigt: Wir können vielleicht nicht alles ändern, aber wir müssen auch nicht alles schweigend hinnehmen.

Der Juni ging bei uns heiß her. Und damit meine ich nicht unbedingt das Wetter (ok, das auch: Hitze, heftige Gewitter, strömender Regen – alles dabei gewesen).

Die erste Juniwoche haben wir den ersten unserer beiden Balkone fertig gestellt. Naja – fast. Aber: nach über einem Jahr ist er endlich wieder nutzbar. Schön ist er geworden. Den Beweis dafür erbringe ich in einem der nächsten Beiträge.

Die zweite Juniwoche stand ganz im Zeichen eines grooooßen runden Geburtstages: mein Monschder ist nämlich endlich „g’scheit“ geworden und das wurde groß und gebührend gefeiert. Puh – der eh schon kleine Garten war mit an die 40 Personen die sich darin tummelten noch kleiner und enger als sonst. Aber es war ein tolles Fest und die üppig blühenden Rosen wurden nicht nur einmal gebührend gelobt.

Die dritte Woche dann hatten wir Urlaub und haben viel unternommen. Unter anderem waren wir in Schorndorf. Jupp, Schorndorf bei Stuttgart. Kein Ort den ich bisher als besonders sehenswert auf dem Plan hatte. Ein Fehler wie sich heraus stellte. Schorndorf hat nämlich eine wirklich wunderschöne Altstadt die quasi ausschließlich aus top-gepflegten, hervorragend restaurierten und liebevoll gestalteten Fachwerkhäusern besteht. Wir sind aus dem Staunen überhaupt nicht raus gekommen. Wirklich schön und sehr empfehlenswert!

Einen weiteren Tag waren wir im Naturpark Waldenbuch wandern. Und wäre es nicht just an diesem Tag so furchtbar heiß und vor allem schwül gewesen, wären die 3 Stunden im Wald deutlich entspannter gewesen. Schön war es trotzdem. Danach ging es noch nach Waldenbuch selbst. Hat da doch ein bekannter Schokoladenhersteller seinen Sitz und wir MUSSTEN quasi dort einkehren. Sowohl im Café bei einer unglaublich leckeren Himbeertorte als auch im Shop in dem wir unseren 3-jahres Vorrat an Süßkram gekauft haben…..

Außerdem haben wir unser nächstes Gartenprojekt gestartet, aber auch dazu wird es (mehrere) eigene Posts geben.

Die gezeigten Bilder sind aus meinem Junigarten. Ehrenpreis, Hornkraut und der wirklich wunderbare Rittersporn ‚Finsteraahorn‘ blühen ebenso wie der Ziersalbei ‚Caradonna‘ und der Echte Ziest ‚Hummelo‘. Und genau wie letztes Jahr hält hier wieder Herr Wollbiene ein wachsames Auge über „seine“ Stauden.

Auch wenn die Blogpause nicht geplant oder beabsichtigt war: genossen habe ich sie trotzdem. Ab jetzt stehe ich Euch aber wieder zur vollen Verfügung. Es lonht sich also wieder öfter hier vorbei zu gucken. Ich freu mich auf Euch!

Habt eine schöne Woche.
Liebe Grüße,
Krümel

6 Antworten auf „Unbeabsichtigte Sommerpause“

  1. Wie schön, dass Du wieder da bist liebe Krümel.
    Das hört sich aber nach einen schönen Blogpause an.
    Bin gespannt, ob es noch Bilder aus Schorndorf gibt, das Örtchen kenne ich gar nicht.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

  2. Lieber Krümel,

    Schön sieht es in Deinem Garten aus und auf die Bilder von Schorndorf bin ich schon gespannt und vor allem, wie man dorthin kommt um Urlaub zu machen. Ich kenne es nicht und habe auch noch nie davon gehört aber vielleicht wird es ein Geheimtipp, liegt ja in der Nähe von Stuttgart und ist nur 200 km von mir entfernt.

    Liebe Grüße, Burgi

  3. Das hört sich aber nach einem interessanten Juni an! Ich finde es immer wieder spannend, das eigene Land zu erkunden. Es gibt so viele tolle Orte, die man gar nicht so auf dem Schirm hat.
    Natürlich bin ich auch gespannt, welches Gartenprojekt Ihr gestartet habt.
    Viele Grüße von
    Margit

  4. Liebe Krümel,
    eine abwechslungsreiche schöne Blogpause scheinst du hinter dir zu haben…wenn auch ungeplant.So ist das im Leben 1.0, da bleibt manchmal keine Zeit zum Bloggen. Ich freue mich auf deine neuen Posts.
    Lieben Gruß, Marita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere