Erntezeit = Kuchenzeit

Nicht nur Tomate & Co. werden gerade in Mengen reif, nein, auch Pfirsich, Pflaume und Aprikose fallen einem gerade quasi von selbst in die Schüssel. Und nachdem roh essen, ins Müsli schneiden und verschenken irgendwann nicht mehr reicht um der Menge Herr zu werden, hab ich halt mal wieder was gebacken.

Diese leckere Mandel-Aprikosentarte ist dabei entstanden und war wirklich lecker. Sozusagen Spätsommer auf dem Teller. Hier das Rezept:

Der Teig:
250 g Mehl, 100g kalte Butter, 100g Puderzucker, 2 Eier und eine Prise Salz miteinander verkneten. Den Teig ca. 1h kalt stellen. Dann ausrollen, in eine Tarteform geben, mehrfach mit der Gabel einstechen und bei 200°C Ober/Unterhitze 20 Minuten blind backen.

Die Füllung:
100g weiche Butter, 100g gemahlene Mandeln, 100g Zucker, 2 Eier, 1TL Zimt und 60g Cème fraîche miteinander glatt rühren und auf dem Teig verstreichen. 3-4 Aprikosen in feine Scheiben schneiden und auf der Tarte verteilen. Wieder in den Ofen und in ca. 20-25 Minuten fertig backen.

Der mürbe Boden, die feine Mandelcreme und die süßen Aprikosen … hmmm…. wirklich fein. Dazu einen Kaffee und das Wetter kann da draußen so schiete sein wie es will – Sommer auf der Zunge! Versprochen!

Habt noch eine schöne Woche.
Liebe Grüße,
Krümel

8 Antworten auf „Erntezeit = Kuchenzeit“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere