Wie der Herr …

… so das Gescherr. Diesen Ausspruch kennt wohl tatsächlich jeder. Und oft trifft er ja auch zu. Oder erkenne nur ich oft die Ähnlichkeiten zwischen Hund und Herrchen? Soweit, sogut. Aber dass das auch auf Garten und Gärtner zutrifft erstaunt mich dann doch.

Dass ich ein absolutes Sommerkind bin, brauche ich wohl nicht mehr erwähnen. Aber nun scheint sich sogar mein Garten mit Händen und Füßen – äh – Halmen und Blättern gegen den nahenden Winter wehren zu wollen.

Die Hornveilchen habe ich Euch ja schon vorgestellt.

Meine Rosen blühen wie wild,

‚Winchester Cathedral‘
‚Leonardo da Vinci‘

das Geranium will noch nicht in den Winterschlaf

‚Tiny Monster‘

und mein Rittersporn setzt doch gerade unglaublicher Weise zur Drittblüte an.

‚Misty Mauve‘

Doch mein größter Herbst-Trotzkopf ist neben der Nachblüte der Agastache

‚Black Adder‘

dieser Kandidat hier:

‚Hidcote Blue‘

Nur einer macht auf Lieb-Kind und blüht ganz offiziell für Väterchen Frost

Christrose

Bei einer solchen Blütenfülle im Garten darf der Winter gerne noch ein bisschen auf sich warten lassen. Oder was meint Ihr?

Habt noch eine schöne Restwoche.
Liebe Grüße,
Krümel

7 Antworten auf „Wie der Herr …“

  1. Liebe Krümel, fein was du zusammen getragen hast! Da darf der Winter gerne fernbleiben bei so schönen Anblicken mitten im November. Halte die Daumen für gutes Wetter, wäre auch so schade, würden die Rosen jetzt ausgebremst. Alles Liebe dir! Bianca

  2. Hihi, hier grüßt ein weiteres Sommerkind.
    Mein Zwergflieder blüht auch noch und die Weigelie hat auch noch einige Blüten. Nur die Rosen haben sich in den Winterschlaf zurückgezogen.
    Schön sieht es bei Dir noch aus.
    Nun wünsche ich Dir einen kuscheligen Abend,
    lieben Gruß
    Nicole

  3. Das sieht ja noch gar nicht nach Winter aus! Bei mir blühen auch noch einige meiner Geranium-Lieblinge. Viele davon bleiben den Winter über zumindest grün. Starken Frost hatten wir hier noch nicht und so blüht noch einiges munter weiter.
    Viele Grüße von
    Margit

  4. Eine Rosenknospe habe ich auch noch entdeckt an der Kletterrose. Die hören einfach nie auf, so wie die Gefleckte Taubnessel, die es auch nicht lassen kann. Sogar Stockrosen blühen teilweise noch – und das alles trotz Frost!
    VG
    Elke

  5. Bei so vielen Blüten traut sich der Winter sicher nicht in den Garten. Vielleicht erschrecken die vielen Blüten ihn auch, kennt er so ja schließlich nicht.
    Unglaublich, was bei Dir noch alles blüht.
    Ich wünsche Dir auch noch eine schöne Restwoche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen. Im Rahmen der Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail) weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzangaben.