Kleine Alltagsfreude

Hallo Ihr Lieben. Heute schicke ich Euch nur einen kurzen Wochengruß.

(Jaja….nur mit dem Handy fotografiert. Zudem noch gegen das Licht und durch eine wirklich furchtbar dreckige Glasscheibe. Aber sei’s drum…)

Neben Kleibern, Kohl- und Blaumeisen, (ein paar wenigen) Spatzen, ab und zu Eichelhähern und Waldmeisen, haben wir seit diesem Jahr zum allerersten Mal eine ganze Gang an

Schwanzmeisen in unserer Nachbarschaft zu Gast. Und die sind alle gleichzeitig zum Mittagessen vorbei gekommen.

Leider hat es für bessere Nahaufnahmen nicht gereicht – ich hatte nur mein Handy zur Hand. Und immer wenn ich mich auch nur ein klitzekleines bisschen näher an die Scheibe bewegt habe waren alle weg.

Trotzdem doch ein wirklich netter Anblick, oder?

Und für alle Stressgeplagten: Denkt daran – heute ist Bergfest!

Liebe Grüße,
Krümel

6 Antworten auf „Kleine Alltagsfreude“

  1. HerzlichenGlückwunsch zu „Deinen“ Schwanzmeisen, die sind allerliebst! Die sind seit mehreren Jahren hier über den Winter zu Gast und treten gerne im halben Dutzend auf. Dabei sind sie sehr geschwätzig und gar nicht bange, wenn die Gärtnerin an ihnen vorbeigeht. So ab 2 Meter Annäherung suchen sie denn doch das Weite.
    Liebe Grüße
    Karen

  2. Liebe Krümel,
    das ist schon eine Show, wenn die Schwanzmeisen einfallen…hier habe ich sie schon länger nicht mehr gesehen. Wird Zeit, dass sie meiner Futterstelle mal wieder einen Besuch abstatten.
    Öhhhmmmm, mit meinem Kunstverständnis ist es auch nicht so mega, aber Worpswede ist ja schon ein Begriff und daher unser Abstecher. 😉
    Lieben Gruß, Marita

  3. Bergfest, und ich liege mit einer dicken und fiesen Erkältung auf der Couch. Kann ich ja so gar nicht gebrauchen.
    Vielleicht sollte ich auch mal aus dem Fenster schauen und die Vögel beobachten. Eine Gang haben wir hier allerdings nicht… grins.
    Lieben Gruß
    Nicole

  4. Liebe Krümel,
    nicht die Qualität der Fotos ist das Kriterium, sondern dass du tatsächlich Schwanzmeisen zu Besuch hast. Das ist ja toll. Hier habe ich noch nie eine gesehen. Keine Ahnung, ob es sie in Kärnten überhaupt gibt. Tollllll!!!!
    Du kannst stolz auf dich und deinen Garten sein.
    Dicken Drücker und danke für deinen lieben Besuch
    Elisabeth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen. Im Rahmen der Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail) weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzangaben.