Gartensaison offiziell eröffnet

Das mit dem Winter 2020 können wir uns wohl tatsächlich vollends abschminken. Das wird nichts mehr. Da hilft kein Jammern und kein Lamentieren; Frau Holle ist in Rente und ein Nachfolger ist nicht gefunden. Gut, habe verstanden.

Nach meinem kleinen, trotzigen Abstecher in die hauseigene Tiefkühltruhe habe ich mich wieder beruhigt, die (imaginären) Hörnchen sind wieder von der Stirne verschwunden und ich habe mich mit der Gesamtsituation arrangiert.

Und was tut man, wenn man etwas nicht ändern kann? Richtig! Man nimmt die Situation wie sie ist und macht das Beste daraus. Und das Beste was wir vergangenen Sonntag tun konnten war raus in den Garten zu gehen und ein wenig zu werkeln.

Der Boden war ab- , aber noch nicht durchgetrocknet, die Sonne schien, die Vögel zwitscherten. Der perfekte Tag um langsam wieder Bekanntschaft mit Hacke und Co. zu schließen. Also habe ich gleich mal eine Rose und einen Rittersporn verpflanzt. Dazu zwei große Säcke Unkraut gejätet (Achtung Wortspiel: Ich krieg noch einen Vogel mit der Miere….).

Da noch eine weitere Rose umziehen soll, musste ich den späteren „Wohnort“ erst eimal vorbereiten: Im Sommer stand da noch ein Wermut (Artemisia absinthium ‚Lambrook Mist‘). Ein Gartenwermut darf nicht in den Kompost da die ätherischen Öle die Mikroorganismen töten. Da ich nicht weiß, was die Pflanze mit dem Boden und den darin lebenden Mikroorganismen angestellt hat, haben diese von mir eine Kur verordnet bekommen: zwei Hände Urgesteinsmehl, eine Handvoll Algenkalk und eine Handvoll Mykorrhiza. Großräumig verteilt und untergehoben. In sechs Wochen darf dann meine Duftrose „Comte de Chambord“) dorthin umziehen.

Und damit auch jeder Gast bei mir zuhause schnallt, dass wir wieder aktiv sind, haben wir auch „schon“ mit der Anzucht begonnen. Schon in Anführungszeichen, weil wir im ersten Schwung nur die Chilli ausgebracht haben und dafür schon wieder ca. zwei Wochen zu spät sind.

Tja, und wie das so ist: vor lauter graben hier und buddeln da hab ich natürlich nicht ein einziges Foto gemacht. Naja – dann wird halt altes „aufgetragen“. Ich hoffe Ihr verzeiht es.

Habt ihr auch schon die Gartensaison eingeläutet?

Liebe Grüße,
Krümel

6 Antworten auf „Gartensaison offiziell eröffnet“

  1. Liebe Krümel,

    also die Gartensaison habe ich noch nicht eröffnet, das ist mir im Januar doch ein klein wenig zu früh. Aber ich habe trotzdem immer mal wieder ein klein wenig im Garten gewerkelt und vermute, dass es im Februar doch nochmal Winter wird.

    Finde ich klasse, dass Ihr am Sonntag so einiges umpflanzen konntet und viel Erfolg mit Euren Chilis.

    Viele liebe Grüße
    von Anke

  2. Liebe Krümel,
    brrrr, das ist mir bei grad mal 4 °C definitiv zu kalt, doch sind zum Wochenende zwölf Grad vorhergesagt…. da könnte man schon, aber ich warte noch ein wenig. Bin noch nicht ganz überzeugt, dass es das nun mit dem Winter war.
    Lieben Gruß, Marita

  3. Ich glaube, Frau Holle wird Dich nochmal besuchen liebe Krümel,
    der Winter ist noch lange…
    Und nein, ich habe außer ein wenig Unkraut in der Einfahrt, noch nichts gezupft, geschnitten, gebuddelt.
    Aber den neuen Gartenkatalog habe ich schon durchgeblättert.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

  4. Liebe Krümel,
    ohhh, du kannst schon Pflanzen versetzen! Das geht bei mir noch nicht, der Boden ist noch gefroren. ABER die Gartensaison ist auch bei mir eröffnet. Im Haus. Die Rose ist eine Schönheit. Muss mir den Namen aufschreiben.
    Danke für deinen lieben Besuch und fröhliches Garteln
    Elisabeth

  5. Liebe Krümel,
    ja! ich konnte die Finger auch nicht mehr ruhig halten…Aber da bei uns alles patschnass, fast schon versumpft ist, bleibt mir im Moment nur unser Minigewächshaus und die Fensterbank um Saargut auszubringen. Wohingegen Schnittmaßnahmen überall im Garten notwendig sind…
    Ich traue nur dem Frieden nicht…von wegen kein Winter mehr…?!??
    Und so bin ich auch beim Schneiden noch etwas zögerlich…
    Aber beim heutigen Sonnentag habe ich unseren Garten dennoch sehr genossen… Für Sonntag sind Stürme, sogar Orkane angesagt…hoffentlich wirds nicht zu arg.

    Alles Liebe

    Heidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen. Im Rahmen der Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail) weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzangaben.