Es ist so still …

… in der Bloggerwelt. Ein paar wenige halten die Fahne hoch, aber bei den Meisten ist gerade nicht so viel los. Und da nehme ich mich definitiv nicht aus! Aber irgendwie ist gerade die Luft raus. Das Wetter ist seit Wochen ekelig zu nennen. Sehr nass, sehr stürmisch, sehr warm. Der Garten kann aus diesen Gründen kaum besucht werden und wenn, dann ist auch noch nicht viel (schönes) zu sehen. Auch im Haus gibt es nicht viel Neues zu berichten. Ein paar (wenige) Projekte wurden angegangen, aber jetzt nix was einen umhaut. Irgendwie dümpelt das Jahr 2020 bisher eher so lauwarm rum.

Aber WENN dann mal was los ist, dann kommt alles auf einmal und lässt einem wieder keine Zeit zum Atmen oder gar zum bloggen. So geschehen die letzten anderthalb Wochen. Mein Nichtenkind ist ein Jahr geworden und die stolzen Eltern haben sich eine meiner Torten gewünscht und zeitgleich zum Geburtstag haben der Monschder und ich zu einer klassischen Faschingsparty geladen.

Kurzum: nach ca. zehn sehr anstrengenden Tagen gab es eine (wie ich finde) gelungene Torte und (wie ebenfalls ich finde) eine sehr gelungene Party. Und dann gibt es auch wieder was zu bloggen…

Euch allen noch eine schöne Restwoche. Hier soll es schneien…. Brrrr….
Liebe Grüße, Krümel

11 Antworten auf „Es ist so still …“

  1. Liebe Krümel,
    das ist mir ebenfalls aufgefallen…naja, vielleicht hat die Karnevalszeit auch dazu beigetragen. Wenn die Sonne demnächst höher steht, ist in der Bloggerwelt hoffentlich mehr los.
    Wow, deine Torte ist wieder mal absolut genial…ein Prachtstück und zu schade zum Anschneiden. Ist die süße ElefantenDeko obendrauf auch komplett aus Marzipan? Du hast echtes Talent.
    Lieben Gruß, Marita

  2. Liebe Krümel
    Hallo, ich bin noch da. Die Fasnacht hat ohne mich stattgefunden und Schnee hatten wir diesen Winter bei uns unten leider keinen.
    Wow, deine Torte ist einfach wunderschön. Das Geburtstagskind und seine Gäste werden sich riesig darüber freuen. Sie ist so stimmig in den Farben und ja, Elefanten gehören zu meinen Lieblingstieren. Er ist dir super gelungen. Ganz grosses Kompliment!
    Dir einen guten Start in den Donnerstag und liebe Grüessli
    Eda

  3. Ich bin auch noch da… hatte allerdings in letzter mit einem Klimaprojekt in unserer Stadt zu tun und daher eher wenig Zeit.
    Die Torte ist der Hammer! Deine Verkleidung übrigens auch!!!!
    Viele Grüße von
    Margit

  4. Wow Krümel, sowohl die prächtige Torte als auch Deine Verkleidung können sich sehen lassen! Ich hab’s ja nicht so mit Karneval und bin dem Trubel in den Wanderurlaub entflohen. Davon demnächst. Ich bin eigentlich ganz froh, das gerade nicht soviel gebloggt wird, dann fühle ich mich nicht aufgerufen, was zu kommentieren. Bin gerade etwas blogfaul nicht nur in eigener Sache. Das reale Leben ist um sovieles wichtiger…
    Liebe Grüße
    Karen

  5. Wow Krümel, das bist Du?
    Wahnsinn, Du bist ja noch richtig jung… und siehst klasse aus in der Verkleidung.
    Ein wenig gruselig, so hättest Du nach Hamburg ins Dungeon gehen können. Schade, dass Du Hamburg nicht magst, ich liebe diese Stadt, nur wohnen möchte ich da nicht, das Wetter…
    Und die Torte ist der Hammer, ich werde im Juli 52, dann bitte eine zu mir 🙂
    Hab einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

  6. Mir ist auch aufgefallen, dass es stiller geworden ist, aber das Wetter ist nun auch wirklich keine Hilfe. Ich hoffe, dass es bald besser wird. Die gegenwärtige Mischung ist einfach nur doof.
    Die Torte ist der Hammer!!!
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche und uns allen besseres Wetter.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

  7. Ui…was für eine gelungene Torte…ich bin begeistert.
    Im Moment ist es wirklich sehr ruhig in der Bloggerwelt, aber ich denke, das sich das in absehbarer Zeit wieder ändern wird.

    Liebe Grüße
    Bettina

  8. Hallo Krümel,
    du hast schon recht. Momentan ist es wirklich sehr ruhig. Ich bilde da auch keine Ausnahme. Ich habe die letzten Tagen da gehockt und mir überlegt was ich schreiben könnte. Immer habe ich gedacht – interessiert keinen. Schöne Bilder machen ist bei dem Sauwetter schwierig und macht keinen Spaß. Es wird Zeit, dass es sonnig, trocken und warm wird – also Frühling. Dann steigt auch wieder die Einstellung proportional zur Laune.
    Viel Grüße
    Claudia

  9. Liebe Krümel,
    danke für die lieben Worte. Schnell eine Antwort – nun, das Katzenproblem habe ich natürlich auch und es verstimmt mich manchmal schon arg. Ich decke seit Jahren die kahlen Stellen und den gesamten Gemüsegarten mit meiner Weihnachtsdeko zu. Soll heißen, ich lege die ausgedienten Fichtenzweige darauf. Mag es nämlich gar nicht, wenn meine Radieschen mit Katzenkot gedüngt sind. Das ist der einzige Tipp, den ich dir geben kann.
    Liebste Grüße
    Elisabeth

Schreibe einen Kommentar zu Edgarten-Gartenblog Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen. Im Rahmen der Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail) weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzangaben.